docjunior.de
News
20.03.2013
Habe einen UART auf dem Tiny25 gebraucht. Gab keinen. Hab mir selber einen gebaut.

14.09.2011
Ich habe mich entschieden euch ein Geheimnis zu verraten: Ich hab ein Buch geschrieben: Mikrocontroller in Kürze

Menu
zurück
Gästebuch
eM@il
Sitemap
Logindaten
Benutzername

Passwort


Sie sind der
49595. Besucher
home/ Kochrezepte/
 
Index    Kartoffel-Hack-Auflauf
   Reispfanne
   Spaghetti ala Mama
   Spaghetti mit Tomatensosse
   marinierte Schweinemedallions mit Tomate-Mozarella
   Zigeunerschnitzel
   10-Minuten-Gemüsesuppe

Kartoffel-Hack-Auflauf für 6-8 Personen
1kg Kartoffeln
1kg Rinderhack
500ml Joghurt (fettarm)
1 Paprika
2-3TL Zucker
2-3 Lauchzwiebeln (mit Lauch)
2-3EL Tomatenmark
100ml kalte, kräftige Gemüsebrühe
1-2 TL Salz
Paprika, Pfeffer, Tabasco/Sambal Oelek
300g geriebenen Käse

Kartoffeln schälen und kochen. (Sie müssen nicht ganz gar werden, da sie ja noch im Ofen braten werden)

Joghurt mit Zucker, Tomatenmark und Gemüsebrühe verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Sambal Oelek würzen. Es kann je nach Geschmack von leicht würzig bis doch recht scharf werden.

Zwiebeln und Paprika klein schneiden.
Hack mit etwas Paprika, Salz und Pfeffer würzen (wer mag, auch noch etwas aufgeweichtes Brötchen oder Toast unterheben) und zusammen mit Paprika und Zwiebeln anbraten.

Die gekochten Kartoffeln abgießen und in Scheiben schneiden. Kartoffelscheiben unter das angebratene Hack mischen. Den Boden einer Auflaufform mit etwas Joghurt ausgießen.
Kartoffelhackgemisch verteilen (in der Auflaufform, nicht in der Wohnung!), Joghurtsoße drüber gießen und anschließend den Käse (besser fettarm, da es sonst trieft..) verstreuen.
Ab in Ofen damit 180 Grad Umluft (ooder 200 Normal), 30 Minuten.


Reispfanne Zutaten

  • 1 Kochbeutel Reis
  • 1 Paprika (Farbe nach Belieben)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Strauchtomaten oder 1 Dose Tomatenwürfel
  • 1/4 l Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Tabasco

    Kochzeit ca. 25 Minuten

    Weil ich mal etwas "gehaltloser" kochen wollte, hab ich mir das hier einfallen lassen.

    Den Reis kochen und die Zwiebel kleinhacken. Die Tomaten schälen und mit der Paprika würfeln. Das Schälen von Tomaten geht am einfachsten, wenn man sie kurz in kochendes Wasser legt.

    Die Zwiebel anbraten und die Paprika und Tomate dazu geben. ein wenig köcheln lassen und die Gemüsebrühe aufgießen. Den Reis dazu, umrühren und mit Salz, Pfeffer und Tabasco abschmecken. Auch Curry macht sich gut.

    Guten Appetit und viel Glück ;)


  • Spaghetti ala Mama Zutaten

  • 200g Spaghetti oder andere Teigwaren
  • 100g Jagdwurst
  • 1 Ei
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • Öl (Bitte kein Maschinenöl) oder Margarine zum Braten


    Kochzeit ca. 15 Minuten.

    Dies ist ein Rezept, das meine Mutter früher immer kochte. Da es schnell geht, hab ich es in meine Single-Zeit und auch wieder aus dieser heraus bewahrt.


    Die Spaghetti werden in leicht gesalzenem Wasser gekocht. In der Zwischenzeit die Jagtwurst in kleine Würfel schneiden und die gegarten Spaghetti aus dem Topf nehmen. In diesem wird jetzt die Jagtwurst mit etwas Öl oder Margerine angebraten.


    Anschließend mit etwas Wasser löschen. Die Spaghetti dazu geben und das Ei unterheben bis es geronnen ist. Anschließend das Tomatenmark dazu geben und unterheben.


    Man soll's nicht glauben, das war's schon. Ich hoffe, ich hab ein paar Singles vor derm Hungertod bewahrt.


  • Spaghetti mit Tomatensosse Zutaten:

  • ca 150g Nudeln pro Person- gekocht
  • 1/2 Zwiebel pro Person
  • 2 geschälte Tomaten pro Person- Dose oder selber schälen
  • Ein Schluck Milch
  • 1 Tasse Gemüsebrühe- schööön kräftig
  • Basilikum, Oregano, Salz, Pfeffer, Zucker


    Kochzeit ca. 15 Minuten.

    Also mit den Tomaten fang ich mal an. Diese müssen geschält werden. Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten.
    Erstens: Man Kocht Wasser, gießt es über die Tomaten und kann nun mit einem scharfen Messer die Haut abziehen.
    Zweitens: Man nimmt einen Dosenöffner und schraubt mit diesem an der Dose geschälte Tomaten rum.

    Die Zwiebeln werden klein gehackt und angebraten. Anschließend wird das Ganze mit Milch und Brühe gelöscht- auch, wenns noch nicht brennt.
    Darüber kommen nun die Tomaten. Guuut aufkochen.
    Anschließend mit o.g. Gewürzen würzen. Der Zucker mildert etwas den Geschmack der Tomaten ab, sonst wirds säuerlich.

    Ggf. und wenn man einen Mixer hat, ein Stück Butter rein tun und guut durchmixen. Die Butter bindet ein wenig.. hab ich mir sagen lassen.

    Geriebener Käse rundet das Ganze ab..

    Viel Spaß noch damit ;)


  • marinierte Schweinemedallions mit Tomate-Mozarella Zutaten:

  • 500g Minutensteaks
  • 1 Mozarellakugel
  • 2 Tomaten
  • 3 EL Öl (Salatöl!!)
  • 3 TL Paprika (das Gewürz)
  • 1 TL Salz
  • 1 große Prise Pfeffer

    Für die Soße:

  • Schmorrückstand des Fleisches
  • 1 EL Öl oder entsprechend Margarine
  • 1 EL Mehl
  • 1 Tasse Wasser

    Kochzeit ca. 30 Minuten.

    Die Minutensteaks können auch kurz vor dem Aufbereiten gegen Geflügel ausgetauscht werden.
    Anschließend werden sie von den Fetträndern befreit (es sei denn, die sollen uuunbedingt dran bleiben) und anschließend geklopft (Dazu gibts im Küchenzubehörladen extra Hämmer!!).

    Jetzt gehts an die Marinade. Man nehme einen Teller, gieße das Öl hinein und gebe Paprika, Salz und Pfeffer dazu. Das Ganze wird mit einer Gabel gut verrührt. Anschließend wälzt man die Minutensteaks darin. Das Ergebnis kann man übereinander Stapeln. Sollte die Marinade nicht ganz reichen, kann man ein überbleibendes Minutensteak einfach zwischen zwei untere Stücke legen- es mariniert sich dann selbst.

    Jetzt wird das Ganze gebraten. Hat man eine Teflonpfanne, braucht man kein Öl mehr. Eine Seite muss so 2 Minuten gebraten werden, dann wenden und noch einmal eine Minute.

    Mozarella und Tomaten können in Zwischenzeit in Scheiben geschnitten werden. Diese legt man anschließend auf die länger gebratene Seite des Steaks (Erst Tomate, dann Käse), macht einen Deckel auf die Pfanne und lässt das Ganze 10 Minuten schmoren.

    Dann nimmt man die Steaks raus und gießt die Soße, die sich hoffentlich gebildet hat ab. Jetzt wird ein Stückchen Margarine zerlassen oder ein EL Öl in der Pfanne erhitzt. Dazu kommt dann ein EL Mehl. Gut verrühren, dass es schön dick wird. Das nennt man Mehlschwitze.
    Darauf gibt man das Wasser und erhitzt das Ganze unter ständigem Rühren. Wenn die Soße langsam fest wird, wird der Schmorrückstand dazu gegossen.
    Sollten sich Klümpchen gebildet haben, filtert man die Soße noch in einem Teesieb.

    Dazu passen Kartoffeln, oder auch Reis- Wer mag, Pommes ;)
    Gemüse nicht vergessen!!!

    bon appetit!


  • Zigeunerschnitzel Neulich wachte ich auf und hatte Lust auf Zigeunerschnitzel.. Ich schaute mich also etwas um und fand nur spärliche Informationen dazu, was denn in dieser roten Soße enthalten ist. Also holte ich meinen Chemiebaukasten hervor und hab mir selber eine gemixt..

    Zutaten: (4Portionen)
  • 4 Schweineschnitzel (150-200g je)
  • 1 große rote Paprika
  • 1 große Zwiebel
  • 1 große Dose geschälte Tomaten
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 4-5 TL Tomatenmark
  • 2 TL Zucker
  • Zitronensaft
  • Paprikagewürz, Salz, Pfeffer, Tabasco


    Kochzeit ca. 30 Minuten.
    Dazu machen sich Pommes ganz gut.

    Die Schnitzel klopfen. (Bitte dabei aufpassen, dass die Dame die unter einem Wohnt nicht allzu genervt davon ist und Heizungsmusik macht. Vielleicht hilft's, sie mal einzuladen?) Gegebenenfalls zerschneiden, damit sie in die Pfanne passen. Anschließend werden sie mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt und beiseite gestellt. Aufpassen, wenn man Katzen hat..

    Die Zwiebeln werden geschnitten und in einem Topf angebraten. Die Paprika wird in Streifen geschnitten (so 1 * 3cm- ich komm nachher mit nem Lineal messen..) und dazu gegeben. Kurz weiter braten, dann die Gemüsebrühe dazu geben- ab jetzt muss man es wohl schmoren nennen (?).
    Die Tomatendose öffnen, den Inhalt in den Topf geben und aufkochen lassen. Zucker, Salz, Pfeffer und Paprikagewürz reichlich dazu geben und gut rühren. Mit Tabasco abschmecken. Das Tomatenmark wird dann genutzt, um die Soße etwas zu verdicken. Das Ganze wird dann ca. 10 Minuten gekocht- Deckel drauf!!

    Zwischenzeitlich sollte man die Schnitzel braten. Bitte nicht zu lang, sonst kann man damit Schuhe besohlen..

    Anschließend alles aus machen, Pommes und Schnitzel auf einen Teller geben und großzügig die Soße darüber. Das Ganze der Nachbarin- oder der Dame unter einem darbieten- klappt bestimmt ^^


  • 10-Minuten-Gemüsesuppe "Geht ja garnicht!" - geht Jawohl!
    Das entstand heute, weil keiner Lust hatte, bei diesem Mistwetter raus zu gehen und Brot zu kaufen..

    Man nehme:
    1 Packung Buttergemüse aus dem Tiefkühler
    1 Packung Kartoffelbrei
    1 TL Gemüsebrühe
    1L Wasser
    Salz/Pfeffer

    Das Buttergemüse wird in etwas Wasser aufgetaut. In Zwischenzeit kann man im Wasserkocher Wasser kochen. Das wird mit etwas Gemüsebrühe und dem Kartoffelbrei zusammen gemischt. Es muss eine dickflüssige Suppe werden. Das Ganze gibt man nun zum Gemüse und kocht es richtig auf. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und Wasser hinzugeben, bis es eine angenehme Konsistenz hat.
    Schmeckt besser als es klingt..


    cmsJr by Jens Rapp, 2006 - 2008